Fernrohr am See - in Google gut gefunden werden - netzwerk.design
Foto | Claus Pescha

Suchmaschinenoptimierung von Inhalten auf Websites

Aktualisiert

5 Min.

Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist ein entscheidender Faktor für die Sichtbarkeit von Websites im Internet. SEO bedeutet, Ihre Website und deren Inhalt so zu gestalten, dass Suchmaschinen diese leicht erfassen und indexieren können. Die Optimierung Ihrer Website kann Ihren Inhalt für Ihre Zielgruppe besser auffindbar machen und mehr qualifizierten Traffic auf Ihre Seite lenken.

In diesem Artikel erläutere ich in 7 Schritten, wie Sie Ihre Inhalte suchmaschinenoptimiert erstellen können.

1. Eckpunkte Ihrer Unternehmensdarstellung formulieren

Zunächst sollten die Eckpunkte Ihrer Unternehmensdarstellung klar sein. Sie werden sie als Grundlage für die nächsten Schritte brauchen. Wenn Sie hierbei noch in der Findungs- oder Neuformulierungsphase sind, lesen Sie auch den Artikel „Checkliste – Wie stellen Sie Ihr Unternehmen auf Ihrer Website dar?“, der Ihnen dabei helfen kann.

Checkliste – Wie stellen Sie Ihr Unternehmen auf Ihrer Website dar?

2. Keyword-Recherche

Bevor Sie mit dem Schreiben von Inhalten beginnen, sollten Sie eine gründliche Keyword-Recherche durchführen. Tools wie Google Keyword Planer oder Seobility können hierbei helfen. Wählen Sie Keywords, die für Ihr Thema relevant sind und eine hohe Suchvolumenzahl haben. Achten Sie darauf, sowohl Haupt- als auch Nebenkeywords (long-tail keywords) in Ihre Inhalte einzufügen.

Seobility ist ein in der einfachsten Version kostenfreies Tool zur Website-Analyse und Suchmaschinenoptimierung:

Seobility SEO-Analyse

Seobility Keyword Recherche Tool

3. Erstellen von Inhalten

Wenn Sie den Inhalt erstellen, konzentrieren Sie sich auf die Erstellung hochwertiger, informativer und einzigartiger Artikel. Ihr Inhalt muss sich auf die Bedürfnisse und Fragen Ihrer Zielgruppe konzentrieren und Ihre ausgewählten Keywords natürlich einbeziehen. Nutzen Sie auch die Möglichkeit, interne und externe Links zu setzen, um die Benutzererfahrung zu verbessern und die Suchmaschinenoptimierung zu unterstützen.

4. Verwendung von SEO-Plugins

Für WordPress gibt es eine Reihe von SEO-Plugins, wie z.B. SEOPress oder Rank Math, die Ihnen dabei helfen, Ihren Inhalt für Suchmaschinen zu optimieren. Diese Plugins ermöglichen Ihnen, Meta-Titel und Meta-Beschreibungen hinzuzufügen, Ihre URL-Struktur anzupassen, XML-Sitemaps zu erstellen und viele weitere SEO-Aufgaben durchzuführen.

5. Optimierung von Bildern

Bilder können Ihre Webseite ansprechender machen, aber sie können auch Ihre SEO unterstützen. Stellen Sie sicher, dass Ihre Bilder optimiert sind, indem Sie das moderne .webp Bildformat verwenden und sie komprimieren, Alternativ-Text und Urheberangabe hinzufügen und sie korrekt einbinden.

Hier geht’s zur Anleitung zur Bildoptimierung für Ihre Website

6. Optimierung der Seitengeschwindigkeit

Die Ladegeschwindigkeit einer Website ist ein wichtiger Rankingfaktor für Suchmaschinen. Tools wie Google PageSpeed Insights können Ihnen helfen, die Geschwindigkeit Ihrer Website zu überprüfen und Verbesserungen vorzunehmen.

Ein guter WordPress-Hoster mit schnellen Servern und Server-Caching bietet die technische Grundlage für kurze Ladezeiten. Genauso wichtig ist es, ein schlank programmiertes und schnelles Theme zu verwenden. Zusätzlich können auch Plugins wie Autoptimize dabei helfen, Ihre Website zu beschleunigen.

Zu Google Pagespeed Insights

7. Mobile Optimierung

Google und andere Suchmaschinen bevorzugen mobile-freundliche Websites. Stellen Sie daher sicher, dass Ihre WordPress-Website vollständig responsiv ist und auf allen wichtigen Bildschirmgrößen gut funktioniert.

Zusammenfassung:
Suchmaschinenoptimierte Erstellung von Websites-Inhalten

Eckpunkte Unternehmensdarstellung

Formulieren Sie die Eckpunkte Ihrer Unternehmensdarstellung für Ihren Webauftritt.

Keyword-Recherche

Finden Sie relevante und hochvolumige Keywords für Ihre Inhalte.

Inhaltserstellung

Erstellen Sie qualitativ hochwertige und einzigartige Inhalte, die Ihre Keywords natürlich einbeziehen.

Verwendung von SEO-Plugins

Nutzen Sie Plugins wie SEOPress / Rank Math / Yoast SEO zur On-Page-Optimierung Ihrer Inhalte.

Bildoptimierung

Komprimieren Sie Bilder bevor Sie sie in Ihre WordPress-Mediathek hochladen! Verwenden Sie das .webp Format. Fügen Sie Alt-Texte und Urheberangabe hinzu und binden Sie sie in Ihre Webseite ein.

Bildkomprimierung z.B. mit squoosh.app (diese App kann auch direkt von .jpg/.png ins .webp Format komprimieren)

Optimierung der Seitengeschwindigkeit

Nutzen Sie einen Server-Cache oder Plugins, um die Ladegeschwindigkeit Ihrer Website zu verbessern.

Google PageSpeed Insights

Mobile Optimierung

Stellen Sie sicher, dass Ihre Website auf allen Bildschirmgrößen gut funktioniert.

Indem Sie diese einfachen Schritte befolgen, können Sie Ihre Inhalte suchmaschinenoptimiert erstellen und Ihre Sichtbarkeit in Suchmaschinen verbessern. Es erfordert Geduld und ständige Arbeit, aber die Ergebnisse können erheblich sein.

Service für Ihre Webseite

Ich optimiere Ihren Webauftritt für Suchmaschinen

Jetzt anrufen